Heiraten? Warum?

Heiraten? Warum?

Kennen Sie das? Wie aus heiterem Himmel beschließen die Freunde aus Ihrem Bekanntenkreis zu heiraten. – Freunde, die doch eigentlich ganz fortschrittlich sind, nichts mit Religion am Hut haben und sich als liberal verstehen – und trotzdem wollen sie heiraten. „Heiraten? Aber warum denn?“ haben sich die Mitglieder des Theaterkollektivs Berlocken gefragt und sich ein Jahr lang mit dem Thema auseinander gesetzt. Lesen Sie weiter…

Von und für Frauen – die BücherFrauen

Von und für Frauen – die BücherFrauen

Am Freitag war ich auf dem Weg zu den Bücherfrauen und dachte: Bücherfrauen, das ist entweder ein deutschlandweiter Lesezirkel oder ein Club von Autorinnen. Autorinnen zudem, die sich hauptsächlich mit dem Thema Frau beschäftigen. Doch weit gefehlt… Es geht um Bücher, ja und es geht um Frauen und es gibt auch Autorinnen, aber im Kern sind die BücherFrauen ein Netzwerk für alle Frauen, die in der Buchbranche tätig sind – also auch Frauen aus dem Marketing, der Pressearbeit, der Buchhaltung, Lektorinnen, Grafikerinnen und viele mehr… Lesen Sie weiter…

Netzwerk für Frauen in der Buchbranche

Netzwerk für Frauen in der Buchbranche

Mitglied werden bei den BücherFrauen

Es ist ganz einfach, Mitglied bei den BücherFrauen zu werden: registrieren, Beitrag überweisen und los geht’s. Doch was macht dieses Netzwerk attraktiv und für wen ist es empfehlenswert? Lesen Sie weiter…

Festival der Geige

Festival der Geige

In diesem grauen, vernieselten November braucht es dringend etwas Erhellendes, Aufmunterndes – etwas zum schmunzeln und genießen. Für solch eine Aufhellung ist das Museum der unerhörten Dinge in Schöneberg genau der richtige Ort – mehr noch in diesem Monat, da der Museumsdirektor Roland Albrecht zu einem Festival der besonderen Art einlädt. „Der herrenlose Geigenkoffer und Rosenbergs Arzt“ in ein Festival der Geige. Lesen Sie weiter…

So was bietet Berlin

So was bietet Berlin

III. WOHNZIMMERKONZERT im Rathaus Schöneberg

Unterhaltung an der Grenze

Ein Treffen zwischen Instrumenten, Sprache und Bildern

mit Claudia Tesorino und Annegret Suaudeau

So was bietet Berlin

Berlin bietet eine alte Bibliothek im Rathaus Schöneberg, die zum öffentlichen Wohnzimmer deklariert wird, jedenfalls hin und wieder. Damit bietet Berlin einen Raum, der Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gibt, Neues auszuprobieren. Lesen Sie weiter…

Maman und Ich – Wenn’s alle glauben

Maman und Ich – Wenn’s alle glauben

Wenn’s alle glauben, warum dann nicht auch ich?

Ich bin also die Tochter meiner Mutter, nur meinem Vater gefällt das nicht. „Die Jungs und Guillaume zu Tisch,“ ruft die Mutter. – Die Jungs und Guillaume – wie wunderbar… Lesen Sie weiter…

NETZE – Stimmen flüchtender Frauen

NETZE – Stimmen flüchtender Frauen

ein Theaterstück von und mit Veronica Compagnone (Regie), Sophie Maria Ammann (Schauspiel) & Rachel Maio (Cello)

 

Ich schließe meine Augen und lausche dem tief rollenden Ton des Cellos, tragend, traurig, schön, nachdenklich, fragend,… dann eine Stimme: Lesen Sie weiter…

Trümmerberg | Kilimanjaro

Trümmerberg | Kilimanjaro

Ein Projekt von Nathalie Anguezomo MBA Bikoro & Anais Héraud-Louisadat

Nein, der Kilimanjaro ist kein Trümmerberg, vielmehr war er ein Propagandasymbol der deutschen Kolonialmacht in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts. Über den Trümmerberg Marienhöhe in Berlin-Tempelhof dagegen, ist Gras gewachsen. Verschüttet wurden nicht nur die materiellen Trümmer eines größenwahnsinnigen Reiches, sondern auch die Geschichten vieler Akteure. Lesen Sie weiter…

Zu Gast in der Botschaft der Republik Argentinien

Zu Gast in der Botschaft der Republik Argentinien

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

BILD DER FRAU
LA IMAGEN DE LA MUJER

Eine Ausstellung des 18m Pop-Up-Salons in der Botschaft der Republik Argentinien im Rahmen des Frauenmärz 2016 Tempelhof-Schöneberg

Ausstellung: 23.März – 12.April 2016
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9 – 17 Uhr
Ort: Botschaft der Republik Argentinien, Kleiststraße 23-26, 4.OG, 10825 Berlin Lesen Sie weiter…