Kollektiv migrantas beim Frauenmärz 2016

Kollektiv migrantas beim Frauenmärz 2016

Kollektiv migrantas

eine Initiative aus Berlin

 

Flucht, flüchten, weglaufen, rennen, Luft anhalten, ankommen – Flüchtling – oder ein Mensch wie Du? – Flüchtlingskrise – legal – illegal – gerechtfertigt – zu viel – zu wenig – Schmarotzer – oder ein Mensch wie Du? Wohin – woher – warum – wozu – wie viel – oder ein Mensch wie Du?

Menschen auf der Flucht, Ursachen und Folgen, sind heute zu Themen geworden, die viele beschäftigten.

Das Kollektiv migrantas greift seit Jahren einen Aspekt auf, der in den heutigen Nachrichten allzu oft untergeht: Die Ankommenden sind Menschen, die sich entschieden haben, in ein fremdes Land zu ziehen.

Kollektiv migrantasmigrantas | eine visuelle Sprache der Migration
Im Stadtraum mittels Piktogrammen sichtbar zu machen, was diejenigen denken und fühlen, die ihr eigenes Land verlassen haben und nun in einem neuen Land leben, ist das Ziel von migrantas.

Mobilität, Migration und Transkulturalität sind in unserer Welt keine Ausnahme, sondern die Regel. Trotzdem sind Migrantinnen und ihre Erfahrungen für die Mehrheit der Gesellschaft meist unsichtbar. migrantas thematisiert Migration, Identität und interkulturellen Dialog und bedient sich in seinen vielfachen Projekten der Werkzeuge der Kunst, des Designs und der Sozialwissenschaften. Die Mitglieder des Kollektivs, überwiegend selbst nach Deutschland eingewandert, konzipieren ihre Arbeit mit anderen Migrantinnen in Workshops, verdichten Zeichnungen zu Piktogrammen und verbreiten sie im Stadtraum.

>>>www.migrantas.org

Im Frauenmärz 2016 werden die migrantas gleich dreimal zu Wort kommen:

1. Die migrantas begleiten das Eröffnungsfest des Frauenmärzes am 04.03.2016 um 19:00 Uhr mit einer Taschenaktion. Besucher können Einkaufstaschen mit Piktogrammen der migrantas gestalten und damit selbst im Alltag kleine Zeichen für den Dialog der Kulturen setzen.

2. Bei der Gemeinschaftsausstellung WeibsBilder ist das Kollektiv migrantas mit 2 große Piktogramm-Fahnen im Foyer des Rathauses vertreten. Zur Vernissage am 10.03.2016 um 18:00 im Foyer des Rathaus Schöneberg veranstalten die Macherinnen eine Fotoaktion: Besucher können ein Statement vor der Sofortbildkamera abgeben und dann entscheiden, ob ihr Beitrag Teil der Ausstellung wird.

3. Auch bei der Gemeinschaftsausstellung „BILD DER FRAU“ mischt das Kollektiv migrantas mit:
Was ist das BILD DER FRAU für Künstlerinnen? – 6 Illustratorinnen, eine Malerin und ein Künstlerkollektiv mit deutschen oder argentinischen Wurzeln setzen das BILD DER FRAU in Szene.

Julieta Arroquy // Kollektiv Migrantas // Franziska Neubert // Duna Rolando // Franziska Schaum // Josefina Schargorowski // Gerlinde Mayer// Katja Schwalenberg // Kuratiert von Julie August 18m Pop-Up-Salon

Eröffnung: 22.03.2016, 18:00 Uhr | Ort: Argentinische Botschaft   Kleiststraße 23-26   10787 Berlin

 

Kollektiv migrantas – Informationen zum Download