Netzwerk für Frauen in der Buchbranche

Netzwerk für Frauen in der Buchbranche

Mitglied werden bei den BücherFrauen

Es ist ganz einfach, Mitglied bei den BücherFrauen zu werden: registrieren, Beitrag überweisen und los geht’s. Doch was macht dieses Netzwerk attraktiv und für wen ist es empfehlenswert?

Die BücherFrauen sind ein Netzwerk von Frauen, die in der Buchbranche arbeiten. Dabei decken die Mitglieder alle erdenklichen Sparten ab – von der Controllerin zur Autorin über die Bibliothekarin zur Lektorin bis hin zu Journalistinnen, Übersetzerinnen, Schriftsetzerinnen, Vertriebsleuten und einige mehr. Gerade diese Vielfalt an vertretenen Berufe macht dieses Netzwerk so spannend.

Als Mitglied erhalten Sie Zugang zu dem im Netzwerk versammelten Wissen. Ihr Ausgangspunkt könnte das sogenannte blaue Buch sein, eine Publikation, in der alle Kontakte innerhalb des Netzwerks veröffentlicht sind und die Ihnen als Wegweiser zu den Frauen dienen kann, mit denen Sie sich vernetzen möchten. Zudem haben Sie die Gelegenheit sich einer der zahlreichen regionalen Gruppen anzuschließen und dort die Frauen des Netzwerks aus Ihrer Umgebung persönlich kennenzulernen, Vorträge zu hören oder an Fortbildungen und Workshops teilzunehmen.

Bücherfrauen 2016Das Netzwerk bietet eine Reihe an regionalen und überregionalen Ämtern an, in denen sich Frauen ausprobieren und auch Abwechslung zu ihrem Altagsjob erfahren können, wie ich mir zwei Frauen erzählen. „Das Netzwerk bietet einen Blick über den eigenen Tellerrand und den Austausch mit Frauen aus derselben Branche. Ich habe Dinge gelernt, die ich sonst nicht gelernt hätte. So konnte ich meine Kompetenzen durch die ehrenamtliche Arbeit für die BücherFrauen erweitern, durch Herausforderungen, die sonst nicht in meinen Arbeitsbereich fallen.“

Ähnliches höre ich auch von anderen BücherFrauen – eine Begeisterung für die Anderen und das Andere, für die Herausfordungen, das Miteinander und das gemeinsame Feiern von Erfolgen. „Ich habe hier das Gefühl, dass es nicht ständig um Konkurrenz geht, sondern tatsächlich darum, sich gegenseitig zu unterstützen, sei es mit Aufträgen oder mit Tipps für einen neuen Job oder bei einem Problem, das im Arbeitsalltag auftritt,“ erzählt mir eine andere Frau.

Bücherfrauen 2016Besonders hervorzuheben ist das Mentoring-Programm der BücherFrauen. Mitglieder können ihr Interesse an einem Mentoring bekunden und es wird nach einer passenden Mentorin gesucht. Ich spreche mit Stephanie Hanel, der 1.Vorsitzenden der BücherFrauen über das Mentoring und sie erzählt mir, dass sie selber beides erlebt hat. Unterstützung als Mentee und Unterstützen als Mentorin. „Als Mentee war ich voller Ideen, ohne Richtung und dann hat meine Mentorin mir geholfen nüchtern zu sortieren. Später als Mentorin durfte ich dann sehen, was ich schon alles an Erfahrungen gesammelt habe und das ich hier und da tatsächlich einen Rat geben kann.“
Mentee und Mentorin entscheiden selber, wie sie ihre Zusammenkünfte gestalten und werden vom Netzwerk durch begleitende Workshops und Netzwerktreffen unterstützt.

Ein Kriterium für die Mitgliedschaft gibt es jedoch: das Interesse, sich für das Thema Gleichberechtigung zu engagieren.

 

Die Leitsätze der BücherFrauen

Die BücherFrauen gibt es jetzt seit über 25 Jahren deutschlandweit und sie freuen sich über neue Interessentinnen, die Bücher lieben, Teil des lebendigen Netzwerkes werden wollen und die folgende Leitsätze unterstützen möchten:

BücherFrauen vernetzen Frauen aus allen Bereichen rund um Bücher und angrenzende Medien – regional, national und international.

BücherFrauen verbinden Angestellte und Selbstständige, Berufseinsteigerinnen und Führungskräfte.

BücherFrauen wurden von Feministinnen gegründet und arbeiten seitdem auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin.

BücherFrauen engagieren sich ehrenamtlich für das Netzwerk.

BücherFrauen unterstützen sich gegenseitig durch beruflichen Informationsaustausch und persönlichen Kontakt in einer mobiler werdenden Arbeitswelt.

BücherFrauen bieten Weiterbildung und Qualifizierung.

BücherFrauen beziehen Position in frauen- und branchenpolitischen Fragen.

 

BÜCHERFRAU WERDEN – klicken Sie hier

LESEN SIE MEHR VON UND ÜBER DIE BÜCHERFRAUEN – klicken Sie hier

 

Fotos & Text: Ellen Paschiller