Tempelhof erhält Gesichter

Tempelhof erhält Gesichter

FRAUENMÄRZ: Lesung mit Katrin Schwahlen

Tempelhof erhält Gesichter

Wer nicht in Tempelhof lebt, verbindet mit diesem Bezirk wohl vor allem das Tempelhofer Feld, die ufa Fabrik und Alt-Mariendorf, als die letzte U-Bahnstation der Linie 6 mit dem großen Eisladen an der Ecke.

Katrin Schwahlen, Lesung in der ufa Fabrik

 

Die Autorin Katrin Schwahlen lebt seit mehr als 25 Jahren in Tempelhof. Als ihr vom L+H Verlag angetragen wird, ein Buch über Tempelhof zu schreiben, zögert sie nicht, denn sie ist davon überzeugt, dass Tempelhof zu oft verkannt wird.

Für ihr Buch „Rund um Tempelhof“ findet sie Menschen, die im Bezirk lebten, leben, wirkten und wirken – Menschen, die Spuren hinterlassen haben. Mit diesen persönlichen Lebensgeschichten haucht sie dem Bezirk – im Auge des aussenstehenden Betrachters – Leben ein und verdeutlicht, dass es die Menschen – ihr Mut, ihr Kampfgeist, ihre Kreativität – sprich ihr Leben ist, die einen Bezirk ausmachen.

 

„Rund um Tempelhof“ – Die Lesung beim Frauenmärz 2016

Für den Frauenmärz stellt Katrin Schwahlen eine besondere Veranstaltung zusammen.

Der Veranstaltungsort: die ufa Fabrik in Tempelhof, die schon immer ein Ort für das Besondere war. Der Schwerpunkt der Veranstaltung: Frauen in Tempelhof. Und vier dieser Frauen hat Katrin Schwahlen zu einer Gesprächsrunde eingeladen, ebenso wie den Lichtenrader Gospelchor.

Die Mitbegründerin der ufa Fabrik Sigrid Niemer, ist eine der Gäste der Autorin ebenso wie die 1979, dem Gründungsjahr der ufa Fabrik, geborene Sängerin und Chorleiterin Julianne Lahner. Editha Hahn-Fink, die Geschäftsführerin des traditionsreichen Berliner Unternehmen Hahn Bestattungen nimmt ebenso in der Runde Platz wie Fatos Topac, die Sozialpädigogin, die aus Kreuzberg nach Tempelhof gezogen ist und dieses Erlebnis als kleinkulturellen Schock beschreibt.

von links: Fatos Topac, Editha Hahn-Fink, Sigrid Niemer, Juliane Lahner
von links: Fatos Topac, Editha Hahn-Fink, Sigrid Niemer, Juliane Lahner

Alle vier Frauen haben große Geschichten zu erzählen, doch an diesem Abend sind es die kleinen, persönlichen Dinge, die zählen. Ja, Tempelhof wird jünger, bunter, vielseitiger, kultureller orientiert. Ja, Tempelhof hat immer mehr zu bieten und ja, das eine oder andere Café oder der kleine Club für Live-Konzerte, das wäre zusätzlich auch ganz schön.
Der Tenor ist eindeutig, alle vier Frauen leben gerne in Tempelhof, fühlen sich hier zuhause und stimmen der Autorin zu, dass Tempelhof mehr ist, als die meisten ahnen.

Juliane Lahner, Sängerin & Chorleiterin, Foto: Ellen Paschiller

 

Als dann Julianne Lahner wieder aufsteht, sich vor ihren Gospelchor stellt und den Saal mit ihrer Energie zum vibrieren und ja – sogar zum mitsingen – bringt – spätestens dann, kann man der Autorin zustimmen, die später sagt: „Wir können echt was auf die Beine stellen.“ Denn auch das findet sich nicht nur zwischen den Zeilen des Buches wieder, der mal leise, mal lautere Appell auch an die Tempelhofer: „Wir sind ein toller Bezirk, lasst uns noch mehr daraus machen.“

 

 

Katrin Schwahlen liest aus "Rund um Tempelhof"Im zweiten Teil der Veranstaltung liest Katrin Schwahlen Ausschnitte aus ihrem Buch. Eine Reise durch die Geschichte des Bezirkes, der ebenso Teil der großen Gesellschaftsdebatten war. Da geht es um das Wahlrecht für Frauen, um Hausfrauenvereine und aufmüpfige Malerinnen, politisch engagierte wie kreative Köpfe und wissenschaftliche Neugierde. Es geht um Aufbruch und Kontinuität. Das macht neugierig auf mehr und Katrin Schwahlen versichert den Zuhörern, dass im Buch auch die Geschichten der Männer des Bezirkes nicht zu kurz kommen.

„Rund um Tempelhof“ von Katrin Schwahlen ist im L+H Verlag erschienen.

Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
_MG_0575-xFrauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller
Frauenmärz 2016 – Foto: Ellen Paschiller

 

Text & Fotos: Ellen Paschiller